WHAT ABOUT HAVING AN IMPACT? MAKING A CHANGE? BEING PRO OCEAN?






Setzt Euch ein Gegen Ozeanplastik.

Erfahrt mehr über Plastikneutralität und Plastikkompensation.

Mit uns aktiv werden heißt:

Ganzheitlicher Umweltschutz

Ganzheitlicher Umweltschutz setzt sich bei uns aus 3 Komponenten zusammen:

  • Verantwortlichkeit: Ihr arbeitet möglichst ressourceneffizient, klimafreundlich und abfallreduziert.

  • Zusätzlichkeit: Unterstützt Projekte, die sich gegen die globale Umweltproblematik engagieren.

  • Glaubwürdigkeit: Gemeinnützigkeit, echter Impact und eine ganzheitliche Strategie stehen über Greenwashing

Mit Pro Ocean steht Ihr für glaubwürdige und ganzheitliche Nachhaltigkeit!

Sinnvoller Impact

Mit Pro Ocean unterstützt ihr unterschiedliche nachhaltige Aspekte:

  • Umweltschutz & Wirtschaftswachstum: Durch das Sammeln von Plastik, sowie die Festanstellung der Sammler:innen.

  • Klimaschutz und Ressourceneffizienz: Durch Mangrovenschutz und das Recyclen von Plastik wird CO2 eingespart und neues Plastik vermieden.

  • Soziales & Vermeidung: Durch Umweltbildung für lokale Schulkinder und Aufklärung über die Folgen von Ozeanplastik.

Mit Pro Ocean gegen Ozeanplastik, Klimaerwärmung und Armut!

Umweltproduktpass

Mit dem Umweltproduktpass zeigt Ihr Euren Kund:innen genau auf, welche nachhaltigen Vorteile Euer Produkt hat.

Impact auf einen Blick

Der Umwelt-Produktpass ermöglicht Euch alle relevanten Nachhaltigkeitsaktivitäten rund um ein Produkt einfach und kompakt zu kommunizieren. Von Klimaschutzmaßnahmen, bis hin zu Bildungs- und anderen sozialen Aktionen.
Mehr erfahren

Transparency Dashboard

Mit dem Transparency Dashboard bietet ihr Euren Kunden die beste Spenden Experience.

Umweltschutz erleben

Das Transparency Dashboard bietet den Spender:innen alle Informationen wann und wo die Spende eingesetzt wurde. Tagesaktuelle Bilder, Abfalldaten und Infos zum Sammelteam. Mit dem Dashboard erleben die Spender:innen Umweltschutz ganz neu!
Mehr erfahren

Plastikneutralität oder Plastikkompensation? Unsere Use Cases zeigen Euch wie das geht!

E-Commerce 1: Customer Impact Checkout

Bietet Euren Kunden beim Checkout die Möglichkeit freiwillig zu spenden und dadurch eine bestimmte Menge Ozeanplastik (z.B. 1 kg) sammeln zu lassen.

Euer Benefit:

  • Direktes Engagement für Eure Kunden
  • Einfache Integration per Checkbox
  • Maximale Transparenz mit dem Pro Ocean Dashboard
  • Feedback-Loops für Euren After Sale
  • Individuelles Schönheitszertifikat mit Eurem Logo
  • Umfangreiches Infomaterial für Eure Website
  • Bild- und Videomaterial von Eurem Impact

E-COMMERCE 2: BESTELLEN für die Ozeane

Pro Bestellung oder bestelltem Produkt in Eurem Shop spendet ihr einen individuell festgelegten Betrag (z.B. 1 €) an Pro Ocean und bewirkt dadurch einen zusätzlichen Impact.

Euer Benefit:

  • Echtes Engagement für Eure Kunden
  • Maximale Transparenz mit dem Pro Ocean Dashboard
  • Einfaches Onboarding in nur 3 Schritten
  • Monatliche Sammelspendenbescheinigung
  • Individuelles Schönheitszertifikat 
  • Umfangreiches Infomaterial für Euren Webauftritt
  • Professionelle Bilder und Videos von Eurem Impact
 

TOURISMUS

Bietet Euren Gästen die Möglichkeit im Urlaub gutes für die Ozeane zu tun. „Urlaub für die Ozeane“.

Durch einen bestimmten Betrag pro Buchung oder Übernachtung werden Tiere und die Natur im Urlaubsgebiet geschützt, sowie Abfall von den Stränden gesammelt und recycelt.

Euer Benefit:

  • Direkte Verknüpfung von Urlaub und Umweltschutz
  • Individueller Informationsflyer mit Eurem Logo
  • Informationsmaterial, Bilder und Videos zum Thema Ozeanplastik für Eure Website


EVENTS

Veranstaltet Events mit Impact und zeigt den Teilnehmer:innen Euren Impact mit Pro Ocean.

Macht mit Eurem Event einen Unterscheid und setzt Euch für Menschen, Tiere und Ozeane ein. Spendet zum Beispiel pro Teilnehmer:in einen bestimmten Betrag.

Euer Benefit:

  • Gutes Feeling für Teilnehmer:innen durch sichtbaren Impact
  • Individuelles Teilnahmezertifikat mit Eurem Logo
  • Informationsmaterial, Bilder und Videos zum Thema Ozeanplastik für Eure Website

     

FIRMEN CLEAN-UPS

Ihr möchtet lokal aktiv werden und mit Euren Mitarbeiter:innen Plastik und Abfälle in der Nähe Eures Firmensitzes sammeln?

Wir haben die Ausrüstung, die Kontakte und die Erfahrung und planen für Euch alles, was wichtig für ein solches Clean Up ist.

Euer Benefit:

  • Westen mit Eurem Logo.
  • Klärung von Brutzeiten von Wasservögeln mit dem NABU.
  • Auswertung Eurer Sammelmengen.
  • Fotograf:in , um Euer Engagement bestmöglich festzuhalten!


Warum Pro Ocean?

Transparent

  • Tagesaktuelle Bilder zu jeder Spende
  • Genaue Aufschlüsselung der Abfälle
  • Informationen zum Clean-Up Team
  • Infos schon nach 48 h abrufbar

Zusätzlich

  • Arbeitsplätze für 8 Familien
  • Umweltbildung für lokale Schulkinder
  • Bewahrt Tiere vor dem Tod
  • Schützt Mangroven vor Zerstörung

Glaubwürdig

  • Gemeinnütziger Naturschutzverein
  • 1 % for the planet zertifiziert
  • Mitglied in der Prevent Waste Alliance
  • Ocean Bound Plastic certified (applied)

Unterstützt uns auch via:

What about making a difference? being Pro Ocean?

Curious?

Reach out for an intial call to set up your Impact.

We collect plastic and other waste on 6 days a week on Negros Island, Philippines. Areas of operation are beaches, estuaries and mangrove forests, as most plastic enters the oceans via rivers and beaches.

By doing this, we prevent plastic from entering the oceans in the first place and turning into microplastics. In addition, we don’t need expensive technology and involve local people.

By the way: In the meantime, evidence of microplastics has even been found in the Arctic and in human blood.

Wir sammeln an 6 Tagen die Woche auf der Insel Negros, Philippinen. Einsatzgebiete sind Strände, Flussmündungen und Mangrovenwälder, da das meiste Plastik über Flüsse und Strände in die Ozeane gelangt.

Wir verhindern damit, dass Plastik überhaupt die Ozeane erreicht und zu Mikroplastik werden kann. Außerdem brauchen wir keine teure Technologie und beteiligen die Menschen vor Ort.

By the way: Inzwischen wurde sogar schon in der Arktis und in menschlichem Blut der Nachweis von Mikroplastik erbracht.