Plastic Cleared: 0 kg

Spende jetzt

Zahlungsmethode auswählen
Persönliche Informationen

Anschrift des Spenders

Bedingungen

Spendensumme: 25,00€

Alles Leben kommt aus dem Meer.

Schützen wir es!

Was macht Pro Ocean?

01

Das Meer erstickt in der Plastikflut!

8 Millionen Tonnen kommen jährlich hinzu – eine Lastwagenladung pro Minute…

Die Menge an Plastik, die jedes Jahr neu hinzukommt, variiert je nach Quelle von 4,8 bis 12,7 Millionen Tonnen (Science (347), Plastic waste inputs from land into the ocean, S.769). „Das entspricht einer Lastwagenladung pro Minute“ („Quelle“).

Anders verbildlicht: 8 Millionen Tonnen entsprechen „fünf Einkaufstüten pro 30 Zentimeter aller weltweiten Küstenlinien“ („Quelle“).

Das meiste Plastik kommt aus den armen Ländern Asiens ins Meer.   

Es ist schockierend zu betrachten, dass unser Plastikkonsum auf der Erde weiter ansteigt und somit zukünftig jährlich noch mehr Plastik in die Meere gelangen wird. Wir müssen also einen Weg finden, um zu verhindern, dass neues Plastik in die Meere gelangt, indem wir unser produziertes Plastik wiederverwenden.

02

Was wird
dagegen getan?

Viele Menschen sammeln weltweit an Stränden, Küsten, und Flüssen; privat oder in Organisationen.

Der Hauptteil des ins Meer gelangten Plastiks sinkt auf den Meeresgrund und macht eine Bergung nahezu unmöglich („Quelle“).

Das heißt, es muss verhindert werden, dass das Plastik überhaupt erst ins Meer gelangt. Das meiste Plastik gelangt über Flüsse, sowie Küsten und Strände ins Meer.

Das Wichtigste ist die Bewusstseinsbildung und Armutsbekämpfung in Ländern, in denen Hunger und fehlende Müllabfuhr an der Tagesordnung sind. Unter diesen Umständen würden sich wohl die wenigsten Menschen um eine umweltgerechte Entsorgung kümmern (Maslow Pyramide). 

Hier bei uns sollte an erster Stelle der Konsum von Plastik reduziert werden. Durch gezieltes Kaufverhalten kann sich alles verändern. Die Wirtschaft und die Produktion folgen der Nachfrage. Spenden helfen uns, Abfallentsorgungsstrukturen in Ländern aufzubauen, in denen diese noch fehlen oder unzureichend sind. Somit verhindern wir durch das Sammeln von Plastik, dass noch mehr Plastik ins Meer gelangt. Im Fachjargon wird auch von „ocean bound plastic“ gesprochen.

03

Wer
sammelt wo?

Wir bezahlen die unter Armut leidende Bevölkerung in Südostasien und Südamerika.

Gesammelt wird auf den Philippinen, in Indonesien, Kambodscha, Haiti und Brasilien. Wir erweitern unser Netzwerk ständig, um noch mehr zu erreichen. Diese Menschen fair für gute Arbeit zu bezahlen macht uns stolz. 

Das Sammeln von Plastik hat natürlich einen positiven Umwelteinfluss. Die Menschen jedoch fair zu bezahlen hat auf lange Sicht einen viel größeren Effekt. Egal woher der Plastikmüll ursprünglich herkommt, ins Meer gelangt er meist in Asien und speziell in Südostasien. Die dort lebende lokale Bevölkerung kann durch das Sammeln des Plastiks ihre Lebenssituation verbessern und ein Bewusstsein wird gebildet (Vorstufe einer Müllabfuhr).

04

Was passiert damit?

Das gesammelte Plastik wird sortiert und zerkleinert. Aus dem Rohstoff werden neue Produkte hergestellt.

Das gesammelte Plastik wird im ersten Schritt gereinigt und sortiert. Die Sortierung des Plastiks ist wesentlich für die Wiederverwertung des Materials. Kunststoff kann nur sortenrein zu neuen Verpackungen werden, um die jeweils notwendigen Anforderungen zu erfüllen. Der Kunststoff wird nun für die Weiterverwendung zerkleinert oder geschreddert. Dieser Rohstoff (Recyclat) wird nun verwendet, um neue Produkte herzustellen. 

Anmerkung: Wir beteiligen uns an der Rückeinspeisung in den Kreislauf nur bis zur Abgabe des gesammelten Plastiks und der Entlohnung der Sammler und Sammlerinnen. Uns ist die Wiederverwendung des Materials wichtig. Die Verarbeitung ist ein von Pro Ocean nachgelagerter Prozess.

05

Warum?

Weil uns das Meer mit seinen Bewohnern am Herzen liegt und wir uns nicht unserer Verantwortung entziehen.

Der Ozean ist unsere Lebensgrundlage, einst kam alles Leben aus dem Meer. Auch heute noch ernährt sich mehr als jeder dritte Mensch direkt aus dem Meer („Quelle“).

Wir haben jeweils persönliche Antriebe, die uns täglich motivieren, die Situation des Meeres zu verbessern. Alle haben wir eine enge Bindung zur Natur. Wir sind fest von dem Ideal überzeugt, dass wir in einer harmonischen Zukunft mit unserer Umwelt leben können.

06

Wieviel?

In Deutschland werden pro Person jährlich im Durchschnitt 38 kg Einwegplastik / Verpackungen verbraucht.

Kunststoff selbst ist nicht das Problem, sondern Einwegkunststoff, der entsorgt anstatt recycelt wird. Kunststoff, welcher sich lange im Kreislauf hält und immer wieder neue Produkte und neue Lebenszyklen durchlebt, kann ein hervorragendes Material sein. Jeder Kunststoff, der nach nur einer Verwendung in der Umwelt entsorgt wird, ist sehr problematisch für Tiere, Pflanzen und sogar das Klima. Dieses Plastik braucht dann mehrere hundert Jahre bis es sich zersetzt und wird dabei immer gefährlicher für Mensch und Tier („Quelle“).

Laut dem Plastikatlas liegt der Jahresverbrauch von Einwegkunststoff bei 38 kg pro Kopf in Deutschland („Quelle“).

Um die „Plastikneutralität“ für eine Person zu erreichen, sind 38 kg zu bergen ein guter Mittelwert.

pro turtle

Jetzt mitmachen und Deinen Teil beitragen.

Bereinige das Meer um Dein jährliches Verpackungsmüllaufkommen und erhalte den Pro Ocean Aufkleber.

Engagiere Dich jetzt für heute und morgen.

Spende jetzt

und schütze den Ozean

Pro Ocean logo stamp

25€ spenden

Pro Ocean logo stamp

50€ spenden

Pro Ocean logo stamp

100€ spenden

Pro Ocean logo stamp

Wahlbetrag spenden

Spende jetzt

Wir garantieren und zertifizieren, dass die von Dir bereinigte Menge geborgen und wieder in den Kreislauf eingespeist wird.
Zahlungsmethode auswählen
Persönliche Informationen

Anschrift des Spenders

Bedingungen

Spendensumme: 25,00€

Vertrauen uns bereits

Neueste Beiträge

Die Pandemie hat massive Auswirkungen auf unsere bekannten Gewohnheiten, unsere Gesellschaft und unsere Bräuche. Diese Zeit gibt uns die Gelegenheit, die Art und Weise unseres Zusammenlebens neu zu organisieren - die Gesellschaft und den Umweltschutz neu zu überdenken. Ich denke, es ist jetzt an der Zeit, unseren Kurs zu überdenken und uns für eine neue und bessere Zukunft zu entscheiden, in einer Zukunft in der wir leben wollen. Sie spielen bei dieser Neuausrichtung eine entscheidende Rolle. Wir müssen die Auswirkungen unseres Handelns verstehen, um weise zu wählen.
Vielen Dank an alle beteiligten Helfer, durch die diese Sammelaktion so erfolgreich verlief.
REUTLINGEN-MITTELSTADT. Bastian Günther ist mit der Aktion, die am Samstag rund ums Wehr bei Mittelstadt über die Bühne ging, mehr als zufrieden.
Our path is far from over! We collected about 15.000kg of plastic from our oceans - in our first year. Thanks to all the contributors out there! We will go on with our work and keep on going for a clean ocean ?
Sehe Dir diesen gut recherchierten Artikel über den Plastikeintrag ins Meer aus Flüssen an, geschrieben von: Laurent C.M. Lebreton, Joost van der Zwet, Jan-Willem Damsteeg, Boyan Slat, Anthony Andrady & Julia Reisser.

Lerne uns kennen!

© 2020 Pro Ocean ist eine eingetragene Marke des Life e.V. – All Rights Reserved / Designed by Dizajnar