WHAT ABOUT THE OCEANS? YOU?

 






Ozeanplastik Zerstört.
Tiere, Ökosysteme, Menschen.
Sei Teil der Lösung, sei Pro Ocean!

Ozeanschutzprojekt, Philippinen

Sammeln & Recyceln

  • tägliche Clean Ups 

  • an Stränden und Flussmündungen

  • alle Abfälle werden sortiert und recycelt

 

UMWELTschutz & Bildung

  •  Schutz von u.a. Walen, Delfinen und Schildkröten*

  • Schutz und Aufforstung von Mangrovenwäldern

  • Bildungsprojekte für lokale Schulkinder
 

Arbeitsplätze & Partizipation&

  • 8 festangestellte Sammler:innen

  • Krankenversicherung inklusive

  • sicheres Einkommen für über 30 Familienmitglieder

Pro Ocean ist ein Projekt des Naturschutzvereins Life e.V. und zu 100 % gemeinnützig. Deine Spende kommt direkt dem Ozeanschutz zugute.

Sei Teil der Lösung! Sei Pro Ocean!

ray-hennessy-nI4OwVnz0dw-unsplash

Papageientaucher

Mit 30 € sammelst Du 20 kg Ozeanplastik!

und ermöglichst:
3 Tage sicheren Arbeitsplatz für Sammler:innen
3 Schulstunden für philippinische Schulkinder
10 Quadratmeter geschützten Mangrovenwald

wexor-tmg-L-2p8fapOA8-unsplash

Schildkröte

Mit 100 € sammelst Du 75 kg Ozeanplastik!

und ermöglichst:
10 Tage sicheren Arbeitsplatz für Sammler:innen
10 Schulstunden für philippinische Schulkinderr
35 Quadratmeter geschützten Mangrovenwald

07-pic-sw-dolphin-bcoy

Delfin

Mit 200 € sammelst Du 150 kg Ozeanplastik!

und ermöglichst
20 Tage sicheren Arbeitsplatz für Sammler:innen
20 Schulstunden für philippinische Schulkinder
70 Quadratmeter geschützten Mangrovenwald

Für jede Spende erhälst du ein Pro Ocean Spendenzertifikat und eine offizielle Spendenbescheinigung, die du bei deinem Finanzamt steuerlich geltend machen kannst!

Mit Pro Ocean bist Du Teil der Nachhaltigen Entwicklung der Vereinten Nationen!

Durch die Beschäftigung unserer Mitarbeiter in Festanstellung bekämpfen wir Armut.

Unser Projekt arbeitet mit den Menschen vor Ort und ermöglicht Ihnen vom Umwelt- und Tierschutz zu leben. 

Mit unserer Recycling und Sortierungs-Station tragen wir zur Verbesserung der Abfallentsorgungsstrukturen bei. 

Wir schützen Wale, Delfine, Schildkröten und alle anderen Bewohner der Ozeane. 

Auch an Land schützen  tragen wir dazu bei, dass in einer der artenreichsten Regionen der Erde keine Tiere von Plastik bedroht sind.

Ozeanschutz macht man für Menschen. für Tiere. mit Pro Ocean!

Wir sammeln an 6 Tagen die Woche auf der Insel Negros, Philippinen. Einsatzgebiete sind Strände, Flussmündungen und Mangrovenwälder, da das meiste Plastik über Flüsse und Strände in die Ozeane gelangt.

Wir verhindern damit, dass Plastik überhaupt die Ozeane erreicht und zu Mikroplastik werden kann. Außerdem brauchen wir keine teure Technologie und beteiligen die Menschen vor Ort.

By the way: Inzwischen wurde sogar schon in der Arktis und in menschlichem Blut der Nachweis von Mikroplastik erbracht.

Über 1 Millionen Tiere sterben jedes Jahr an Ozeanplastik. Sie verfangen sich darin oder fressen es und verhungern dann. So zum Beispiel auch ein Wal der 2019 auf den Philippinen angeschwemmt wurde – mit 40 kg Plastik im Magen.
Viele der Tiere sterben auch an toxischen Stoffen oder anderen Abfällen, die bei reinen Plastiksammelprojekten nicht berücksichtigt werden. Aus diesem Grund sammeln wir alle Abfälle!

Mit jeder Spende schützen wir auch lokale Mangrovenwälder und pflanzen neue an. Mangroven sind ein sehr wichtiger Teil des Ökosystems der Ozeane. 6 von 10 Fischen in unseren Ozeanen wachsen dort auf.

Mit der Pro Ocean Bildungsaktion ermöglichen wir lokalen Schulkindern das Thema Ozeanplastik und die Bedeutung der Mangroven spielerisch zu erfahren. Sie bekommen eine eigens konzipierte Unterrichtseinheit und dürfen einen Mangrovenerlebnispark besuchen.

Armut ist einer der Treiber für Ozeanplastik. Um den Menschen in den besonders von Ozeanplastik betroffenen Regionen der Erde zu helfen, muss zunächst die wirtschaftliche Lage verbessert werden.

Aus diesem Grund beschäftigen wir unsere Mitarbeiter:innen auf den Philippinen in Festanstellung und zahlen nicht nur pro gesammeltem Kilogramm. Zudem sind sie krankenversichert und bekommen an jedem Arbeitstag ein Mittagessen. Dies ist auf den Philippinen nicht selbstverständlich und wir sind stolz, den Menschen eine neue Perspektive bieten zu können.

We collect plastic and other waste on 6 days a week on Negros Island, Philippines. Areas of operation are beaches, estuaries and mangrove forests, as most plastic enters the oceans via rivers and beaches.

By doing this, we prevent plastic from entering the oceans in the first place and turning into microplastics. In addition, we don’t need expensive technology and involve local people.

By the way: In the meantime, evidence of microplastics has even been found in the Arctic and in human blood.