Tonnen Ozeanplastik gesammelt
0
Tonnen CO2 durch Recycling eingespart
0
Feste Arbeitsplätze geschaffen
0

Mit Pro Ocean für den Ozeanschutz - Ozeanplastik sammeln und recyceln

Meeresverschmutzung - Poseidon am Limit

Akute Plastikverschmutzung in unseren Ozeanen mit verheerenden Auswirkungen 

 

 
 
web9j
Pro Ocean | Ozeanplastik sammeln

Wir reden nicht, wir machen was. Und zwar das:

Langfristige Erfolge ohne Umdenken beim Konsum sind so wahrscheinlich wie ein Yeti am Strand. Der wirklich beste Weg, um unsere Ozeane zu schützen? Umweltschädliches Verhalten stoppen.

Die Moralpredigt sparen wir uns. Stattdessen machen wir lieber was: Ozeanplastik sammeln und recyceln – und zwar fair, sorgfältig und umweltschonend.

"Jede Spende für Pro Ocean ermöglicht nicht nur wissenschafts-basierten Ozeanschutz, sondern bietet einer Familie auf den Philippinen auch die Chance auf ein sicheres Einkommen und eine Krankenversicherung."
b1
Bastian Günther
Gründer Pro Ocean

Weniger Ozeanplastik? So geht´s.

1 Euro von dir sorgt für 1 kg weniger Ozeanplastik und…

      …ermöglicht Menschen faire Jobs plus Krankenversicherung.

      …schützt Meeresbewohner wie Delfine, Wale und Schildkröten.

      …bewahrt Mangroven und empfindliche Meeresökosysteme.

      …bekämpft das Plastikproblem, wo es entsteht.

      …garantiert science-based Sammeln von Hand und am Strand.

      …bietet Locals auf den Philippinen neue Chancen.

Für jede Spende erhälst du ein Pro Ocean Spendenzertifikat und eine offizielle Spendenbescheinigung, die du bei deinem Finanzamt steuerlich geltend machen kannst.

Unsere Crew

Wir sind ein Team von Ozeanfans (klar, oder?), Kreativköpfen und Machern. Ein blauer Ozean ohne Plastik? Dafür geben wir jeden Tag alles. Und für dich, damit du wieder Sand statt Plastik zwischen den Zehen hast.

Transparenz ist uns wichtig!

Wir sind Mitglied bei der Initiative Transparente Zivilgesellschaft. Wenn Ihr mehr Insights rund um unsere Arbeit wissen möchtet, klickt einfach auf das Logo und wir lassen die digitalen Hosen runter.

FAQ - Fragen, die oft in unseren Posteingang flattern.

Ozeanplastik findet sich inzwischen überall. Es schadet der Umwelt und den Menschen und Tieren. Deshalb setzen wir uns mit Pro Ocean gegen Ozeanplastik ein. Wenn du mehr Information über Ozeanplastik willst, klicke hier.

Wir sammeln alles, was nicht in die Umwelt gehört. Ozeanplastik, aber auch andere Abfälle wie Glas oder Elektroschrott.

Von den Philippinen gelangt tatsächlich sehr viel Ozeanplastik ins Meer und sie sind als Archipel besonders davon betroffen. Schaut dazu gerne mal hier vorbei.

Wir sammeln von Hand. Nur so können wir sicherstellen, der Natur nicht mehr zu schaden als zu helfen. Oft wickeln sich Plastikfolien z.B. um die Mangroven und können nur händisch entfernt werden. So geht mühsamer aber echter Umweltschutz!

Unser Team auf den Philippinen ist fest angestellt. Es ist zusammengesetzt aus Frauen und Männern aus der Gegend um Bais City und wird von Rose Ann geleitet.

Morgens um 7:30 Uhr starten wir von unserer Basis mit dem kleinen Pro Ocean LKW. Damit fahren wir zu den Stränden und Mangrovenwäldern und transportieren später den Müll zurück zu unserer Basis. Manchmal brauchen wir auch Boote, um an besonders abgelegene Stellen zu gelangen. Unser Team beginnt dann systematisch zu sammeln und bereits vorzusortieren, in recycelbare Abfälle und solche, die es nicht sind. Oft sind wir an einem Tag an mehreren Stränden im Einsatz. Nachmittags geht es dann zurück zu unserer Basis. Dort wird der gesammelt Abfall sortiert und gelagert und alle Daten und Bilder des Tages werden in unsere Datenbank geladen. 

Uns ist besonders wichtig, dass wir die Natur auch wirklich schützen. Deswegen sammeln wir alle Abfälle, nicht nur die großen und schweren. Außerdem gehen wir möglichst schonend mit der Natur um. Maschinen kommen bei uns deshalb nur im Recycling zum Einsatz.

Der gesammelte Abfall wird in unserer Basis sortiert und gelagert. Recycelbare Abfälle, wie zum Beispiel PET-Flaschen, recyceln wir dann regelmäßig zusammen mit lokalen Partnern. Dinge wie z.B. Glas sammeln wir in unserer Basis und verwenden sie dann mit Partnerunternehmen beispielsweise für die Herstellung von Straßenbelag. Alle Abfälle, die nicht wiederverwendete werden können, werden fachgerecht auf einer staatlichen Mülldeponie entsorgt.

Alle unsere Teammitglieder auf den Philippinen sind festangestellt und krankenversichert. Das ist für uns super wichtig und einer der Grundsätze unserer Arbeit. Nur mit fairen Jobs kann sich langfristig vor Ort etwas ändern.

Neben dem Sammeln und Recyceln von Ozeanplastik ist uns vor allem die Umweltbildung sehr wichtig. Deswegen sind wir in Deutschland und auf den Philippinen mit Bildungsprojekten am Start und schaffen so schon frühzeitig ein Bewusstsein für die Zusammenhänge zwischen den Ökosystemen und den Folgen von Umweltverschmutzung durch Ozeanplastik.

Neugierig?